Sustainability - Doing Things Properly

Seit ich dieses Unternehmen vor drei Jahrzehnten gegründet (und es mit meinen zweiten Vornamen versehen) habe, wollte ich Männern dabei helfen, sich stilvoll zu kleiden – und zugleich ein gutes Gewissen zu haben. Mir war es schon immer wichtig, Dinge richtig umzusetzen.

Es reicht nicht, dass unser Geschäft floriert, es muss auf verantwortungsvolle Weise geschehen: Wir möchten ein Unternehmen sein, das bedeutsam, integer und vorbildlich handelt. Es geht darum, gute Produkte nachhaltig zu fertigen, Es geht darum, unser Unternehmen für Mitarbeiter, Lieferanten und Kunden ansprechend zu gestalten. Vor allem liegen uns unsere Auswirkungen am Herzen, die wir auf unseren Planeten haben, damit unser Planet auch weiterhin für uns da sein kann.

Wir möchten verantwortungsbewusst handeln – das gilt für unsere Produkte genauso wie für den Umgang mit unseren Mitarbeitern und unserer Umwelt. Wir sollten nie vergessen, dass wir unser Unternehmen nur schrittweise – Mitarbeiter für Mitarbeiter – aufbauen können.

Projekte richtig und auf ethische Weise anzugehen, lag mir von Anfang an sehr am Herzen. Und jetzt, da ich älter (und vielleicht sogar ein bisschen weiser) werde, sind wir umso entschlossener, die nächsten 35 Jahre und darüber hinaus nach dieser Philosophie zu handeln. Ich bin sehr gespannt, was wir gemeinsam erreichen können.

Nick Wheeler OBE
Gründer von Charles Tyrwhitt

UNSERE PRODUKTE

UNSERE MITARBEITER

UNSER PLANET

Unsere Produkte, unsere Mitarbeiter und unser Planet sind die drei Grundpfeiler unseres Unternehmens: Bei der Umsetzung unserer Ziele haben wir diesbezüglich bereits große Fortschritte gemacht. Doch wir wissen, dass es stets mehr zu tun gibt. Lesen Sie weiter, um mehr zu erfahren.

ERSTKLASSIGE PRODUKTE, VERANTWORTUNGSVOLL PRODUZIERT

Wir werden immer Produkte von höchster Qualität anbieten, an denen man lange Freude hat. Aber das hält uns nicht davon ab, unsere Produkte stetig zu verbessern. Wir gehören einer Industrie an, die einen großen Anteil der Umweltverschmutzung in der Welt zu vertreten hat. Deshalb übernehmen wir Verantwortung und müssen Teil der Lösung sein – und nicht des Problems.

Dass die Produktion von Kleidungsstücken erheblich zur Umweltverschmutzung beiträgt, einschließlich der Gewässer, Luft und Böden, ist eine bittere Wahrheit. Um wirklich nachhaltig zu handeln, müssen wir über das, was direkt bei Charles Tyrwhitt geschieht, hinausdenken und in Betracht ziehen, was innerhalb unserer gesamten Lieferkette passiert.

Daher sind wir bestrebt, das Thema Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen und möchten, dass die Hersteller unserer Materialien und Produkte ebenso bewusst, ethisch und verantwortungsvoll mit den ökologischen und sozialen Auswirkungen ihrer Arbeit umgehen wie wir selbst.

Sie können unsere vollständige Richtlinie zum ethischen Handel hier und die Stellungnahme zur modernen Sklaverei hier lesen.

LANGLEBIGE QUALITÄTSPRODUKTE

Wir sorgen bereits dafür, dass unsere Produkte von höchster Qualität und so umweltfreundlich wie nur möglich sind. Dazu zählen die Einführung nachhaltiger Fasern und Garne sowie weniger Verschwendung in allen Produktionsschritten. Für das Waschen unserer Hemden beispielsweise verwenden wir eine besondere Maschine, die nur ein einziges Glas Wasser verbraucht! Zudem ist unsere sechsmonatige Garantie branchenführend und unterstreicht die Qualität sowie Langlebigkeit jedes einzelnen Kleidungsstücks, das wir herstellen.

Was die Entwicklung unserer Produkte angeht, möchten wir die Umwelt weniger belasten. Deshalb verzichten wir, wo immer möglich, auf reale Muster und deren schädliche Auswirkungen auf die Umwelt. Stattdessen beabsichtigen wir, bei 30 % unserer wichtigsten Produkte digitale Muster zu verwenden und möchten diesen Anteil in naher Zukunft auf 50 % erhöhen. Zudem prüfen wir alternative Produktionsmethoden wie den Digitaldruck, um die Materialverschwendung zu reduzieren.

UNSERE LIEFERKETTE

Hinter den Kulissen arbeiten wir gewissenhaft daran, sicherzustellen, dass sich Nachhaltigkeit über unsere gesamte Lieferkette erstreckt. Jedes Jahr reisen Tyrwhitteers aus unseren Produktteams zu unseren Lieferanten. Vor Ort inspizieren wir die Fabriken, in denen unsere Kleidungsstücke gefertigt werden, treffen die Menschen, die sie herstellen, und achten darauf, dass unsere ethischen Standards eingehalten werden.

All unsere Lieferanten richten sich nach der REACH-Verordnung der EU, die sicherstellt, dass bei der Produktion keine schädlichen Chemikalien zum Einsatz kommen. Wir gehen aber noch einen Schritt weiter und befassen uns genau mit der Herkunft aller Materialien, die in unseren Kleidungsstücken Verwendung finden. So möchten wir gewährleisten, dass ethisches Handeln und Transparenz nicht nur bei Charles Tyrwhitt, sondern auch innerhalb unserer gesamten Lieferkette zentrale Werte sind.

WIR WÜRDEN UNSER LETZTES HEMD GEBEN

Wenn es um unsere Mitarbeiter geht, würden wir „unser letztes Hemd“ geben. Arbeit kann und sollte Positives bewirken. Unser Fokus auf Menschen geht weit über unsere direkten Mitarbeiter hinaus und erstreckt sich auf unsere gesamte Lieferkette. Wir glauben, dass jeder ein Recht auf faire Arbeitspraktiken hat und im Einklang mit dieser Überzeugung werden wir auch weiterhin die ETI-Richtlinien (Ethical Trading Initiative) befolgen. Wir bieten keine Null-Stunden-Verträge an und werden dies auch in Zukunft nicht tun. Zudem haben wir uns verpflichtet, flexibles Arbeiten als Vorteil für alle Mitarbeiter zu fördern.

Unser Ziel ist es, eines der besten Unternehmen zu werden, für das man arbeiten kann. Jahr für Jahr erzielen wir kontinuierliche Verbesserungen in Bezug auf den sozialen Wert (d. h. wie wir der Gesellschaft durch Wohltätigkeitspartnerschaften und soziale Aktionen etwas zurückgeben). Unsere Arbeit in diesem Bereich erstreckt sich auch auf unsere Lieferanten und wir stellen sicher, dass unsere Lieferkette diese ethischen Standards ebenfalls erfüllt.

Sie können unsere vollständige Richtlinie zum ethischen Handel hier und die Stellungnahme zur modernen Sklaverei hier lesen.

“In den letzten vier Jahren haben wir mehr als 370.000 Pfund gespendet, um jungen Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, ihre Ziele zu erreichen.”

UNSERE MITARBEITER

Innerhalb unseres Unternehmens engagieren wir uns im Kampf gegen Voreingenommenheit und Ungerechtigkeit. Einstellung, Beförderung und Bewertung von Kollegen geschehen ausschließlich auf der Grundlage ihrer Leistung und ihres Potenzials, immer in Übereinstimmung mit einem unserer wichtigsten Grundwerte: „Ich bin stolz und frei, ich zu sein“. Wir haben eine Reihe von Initiativen ins Leben gerufen, damit das Wohlbefinden und die Zufriedenheit unserer Tyrwhitteers in unseren Unternehmenswerten verankert sind.

Ein weiterer unserer Werte lautet: „SEI die beste Person“. Dabei geht es darum, dass Menschen ihr volles Potenzial ausschöpfen können. Als Teil unseres Engagements in diesem Bereich bieten wir zahlreiche Ausbildungsmöglichkeiten im gesamten Unternehmen an. Allein in den letzten zwei Jahren haben mehr als 30 Kollegen eine Ausbildung bei uns begonnen.

ZURÜCKGEBEN IST WICHTIG

Wenn es darum geht, durch wohltätige Mittel etwas zurückzugeben, sind wir sehr stolz darauf, The Prince’s Trust zu unterstützen. In den letzten vier Jahren haben wir mehr als 370.000 Pfund gespendet, um jungen Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, ihre Ziele zu erreichen. Natürlich geht es bei unserer bahnbrechenden Partnerschaft nicht bloß um die Übergabe von Geld – auch unsere Zeit, unser Fachwissen und unsere Unterstützung stellen wir zur Verfügung, um benachteiligten jungen Menschen Chancen zu eröffnen.

Neben der Unterstützung von The Prince's Trust geben wir denjenigen, die weniger Glück haben als wir, auf verschiedene andere Weisen etwas zurück. Die Kollegen in unserem britischen Vertriebszentrum führen regelmäßig Spendenaktionen durch und engagieren sich ehrenamtlich für das New Life and Willen Hospice, eine der beliebtesten Wohltätigkeitsorganisationen in Milton Keynes. Wir unterstützen das Hospiz seit vielen Jahren und haben durch verschiedene Fundraising-Initiativen bereits über 100.000 Pfund gespendet.

Außerdem spenden wir regelmäßig unverkäufliche Ware an drei Wohltätigkeitsorganisationen – Norwood, New Life und New Life and Willen Hospice – zum Weiterverkauf, sobald unser Branding entfernt ist. Überschüssiges Material, das bei Änderungen übrig bleibt, wird ebenfalls an eine örtliche Kindertagesstätte gespendet, die es für Aktivitäten mit den Kindern verwendet. Darüber hinaus werden Stoffmuster, die von unserem Vertriebs-/Designteam eingesetzt werden, sobald sie nicht mehr benötigt werden, an Project Linus UK gespendet – eine ehrenamtliche Organisation, die Steppdecken für kranke, behinderte oder benachteiligte Kinder im gesamten Königreich herstellt.

DIE MENSCHEN IN UNSERER LIEFERKETTE

Unser ethisches Handeln geht über unser eigenes Unternehmen hinaus und zieht sich durch unsere gesamte Lieferkette. Wir haben einen Nulltoleranz-Ansatz gegenüber Ausbeutung jeglicher Art und arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen, um Verbesserungen der Arbeitsbedingungen auf der ganzen Welt voranzutreiben.

Als Teil dieser Verpflichtung führen wir bereits Audits für alle unsere Stoff- und Garnlieferanten durch. Diese umfassen auch die Art und Weise, wie die Lieferanten ihre Mitarbeiter behandeln. Der nächste Schritt ist die Ausweitung dieser Audits auf alle unsere Komponentenlieferanten, wie z. B. für Etikette, Knöpfe, Verpackungen und mehr. So stellen wir sicher, dass jede Person, die zur erweiterten Charles Tyrwhitt-Familie gehört, fair behandelt wird.

BERUFSERFAHRUNG UND PRAKTIKA

Der Beginn einer Karriere kann sich als schwierige Zeit entpuppen. Wir hören unzählige Geschichten von jungen Menschen, die mit guten Ergebnissen die Universität abschließen, nur um dann festzustellen, dass man ihnen keinen Job anbietet. Diese Absolventen befinden sich in einer Catch-22-Situation, in der sie keine Erfahrung haben, weil sie noch keinen Job hatten, aber auch keinen Job bekommen können, weil sie noch keine Erfahrung haben. Wir glauben, dass Charles Tyrwhitt ein großartiger Ort zum Lernen ist, deshalb geben wir jenen Studierenden Chancen, die den ersten Schritt auf der Karriereleiter machen wollen.

Wir arbeiten mit der Westminster University zusammen und bieten jedes Jahr ein bezahltes Praktikum für Studierende in unseren Vertriebs- und Merchandising-Teams an. Diese Erfahrung vermittelt ihnen wertvolle Fähigkeiten und praktische Kenntnisse, die sie nach ihrem Abschluss für eine Festanstellung benötigen.

Einige junge Menschen haben Schwierigkeiten, ihr Potenzial an der Universität vollständig auszuschöpfen. Nicht etwa, weil sie nicht die richtigen Fähigkeiten oder Fertigkeiten besitzen, sondern weil ihnen die Unterstützung, Orientierung und Verbindungen fehlen, die ihre Altersgenossen möglicherweise genießen. Wir arbeiten zudem mit der Wohltätigkeitsorganisation Into University zusammen, deren Ziel es ist, junge Menschen mit Universitätsambitionen zu unterstützen und zu inspirieren. Unser Gründer Nick Wheeler hält regelmäßig Seminare über Unternehmertum und als Unternehmen bieten wir sowohl ein jährliches Praktikum als auch Berufsberatungen an, um Studierende bei ihrer Karriere zu unterstützen. Wir werden weiterhin so viele Chancen wie möglich für junge Menschen schaffen und in naher Zukunft Initiativen wie das Kickstart-Programm aufbauen.

TUN SIE ES FÜR DEN PLANETEN

Solange es uns gibt, haben wir die Pflicht, die Welt um uns herum positiv zu verändern. Das bedeutet, dass wir uns mit ganzem Herzen dafür einsetzen, unseren Teil zur Bekämpfung des Klimawandels beizutragen und unseren Planeten für künftige Generationen zu bewahren.

In diesem Sinne gehen wir über die nachhaltige Produktentwicklung hinaus, recyceln mehr und verzichten auf Einwegplastik. Zudem suchen wir ständig nach neuen Möglichkeiten, bewusster mit unserem Planeten umzugehen.

"Wir haben unsere CO₂-Emissionen um 650 Tonnen pro Jahr reduziert."

PRODUKTVERPACKUNG

Nach jahrelanger harter Arbeit hinter den Kulissen sind wir stolz darauf, Einwegplastik komplett aus unserer Hemdenverpackung verbannt zu haben. Die Beutel, in denen unsere Produkte verschickt werden, bestehen zu 100 % aus biologisch abbaubarem Zuckerrohröl. Da sie leichter sind, sparen sie uns auch 650 Tonnen CO₂ pro Jahr beim Versand. Der Rest unserer Produktverpackungen besteht mittlerweile aus recycelten Materialien und/oder ist recycelbar.

BERICHT ZUR CO₂-BILANZ

Unser Engagement für die Zukunft unseres Planeten ist langfristig und zeigt sich in unserer Entscheidung, uns bei Planet Mark zu registrieren – einer international anerkannten Nachhaltigkeitszertifizierung für Unternehmen.

Wir sind diese Reise bereits angetreten und sind stolz darauf, mit der Planet Mark Year 1 Business Certification ausgezeichnet worden zu sein. In diesem entscheidenden #DecadeofAction war die Messung unseres eigenen CO₂-Fußabdrucks ein entscheidender Schritt, um unseren Einfluss auf den Planeten zu verringern und Gleichgesinnte zu finden. In Zusammenarbeit mit Planet Mark haben wir es uns zum Ziel gesetzt, Jahr für Jahr unseren CO₂-Fußabdruck im Vergleich zum Vorjahr um 5 % zu reduzieren, indem wir direkte Maßnahmen in den Bereichen ergreifen, die wir kontrollieren können. Wo wir unsere CO₂-Emissionen nicht reduzieren können, werden wir versuchen, unsere Auswirkungen auszugleichen und klimaneutral zu arbeiten.

Unsere Verpflichtung gegenüber Planet Mark hört damit allerdings noch nicht auf. Wir helfen auch dem Eden Project, einer gemeinnützigen Bildungsorganisation, die Verbindungen untereinander und mit der Lebenswelt herstellt und erforscht, wie wir gemeinsam an einer besseren Zukunft arbeiten können. Im Rahmen unserer Arbeit mit Planet Mark konnten wir mit Cool Earth, einer Wohltätigkeitsorganisation, die zusammen mit den Gemeinden des Regenwaldes gegen seine Abholzung kämpft, ein Gebiet des gefährdeten Regenwaldes schützen. Unsere Verpflichtung gegenüber Cool Earth fließt direkt in die Unterstützung der Asháninka-Gemeinschaft in Zentralperu.

Indem wir uns mit Planet Mark zertifizieren lassen und weiterhin an jedem Aspekt der Nachhaltigkeit in unserem Unternehmen arbeiten, hoffen wir nicht nur, etwas zu bewirken, sondern auch unsere Gemeinschaft zu inspirieren, sich uns auf diesem Weg anzuschließen.

RECYCLING

Da unsere Produkte für eine lange Lebensdauer konzipiert sind, gibt es keinen Grund, warum sie in den Müll wandern sollten, wenn unsere Kunden sie nicht mehr benutzen. Deshalb haben wir im Vereinigten Königreich ein Hemden-Recyclingprogramm in den Geschäften eingeführt, um sicherzustellen, dass gebrauchte Hemden über ihre gesamte Lebensdauer wiederverwendet werden können.

Für Produkte, die zurückgegeben werden, aber nicht mehr in einem wiederverkaufsfähigen Zustand sind, veranstalten wir regelmäßig Mitarbeiterverkäufe und spenden den Erlös für wohltätige Zwecke. In extremen Fällen, in denen Kleidungsstücke das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben, werden sie für trockene Restbrennstoffe verbrannt.

Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter, um unseren Kunden beim Recycling zu helfen. Wussten Sie, dass unsere Papiertüten aus recyceltem Material hergestellt werden und recycelbar sind? Unsere Kunden müssen nur die Kordelgriffe entfernen – danach kann die Tüte in jedem Papier- und Pappe-Recyclingbehälter entsorgt werden. Dazu stellen wir eine ausführliche Anleitung zur Verfügung, damit jeder genau weiß, was zu tun ist.

BÜRO-INCENTIVES

Wir sind der Meinung, dass alles, was recycelt werden kann, auch recycelt werden sollte. Deshalb haben wir uns dazu verpflichtet, alles in unserer Macht Stehende zu tun, um dies auch zu gewährleisten. Bei CT bieten wir jedem die Möglichkeit, seinen Müll verantwortungsvoll zu entsorgen. Zudem versuchen wir aktiv, die Menge an Plastik, die wir an all unseren Standorten verwenden, zu reduzieren.

Um Emissionen zu reduzieren, stellen wir keinerlei Dienstwagen zur Verfügung. Stattdessen bieten wir unseren Mitarbeitern im Büro ein Programm für den Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad an und bezuschussen eine Dauerkarte, um die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu fördern.