Die Tyrwhitt Hemden-Webarten

Jedes Charles Tyrwhitt Hemd ist aus himmlisch weicher, luxuriöser Baumwolle hergestellt. Sie unterscheiden sich nur in der Webart ihres Baumwoll-Materials, das jedem Hemd seine individuelle, einzigartige Qualität ausstellt. Die verschiedenen Webarten beeinflussen nicht nur das Aussehen und den Griff des Hemds, sondern sie bestimmen auch, ob und wie warm das Material hält, wie es fällt, ob es einfach zu bügeln ist und manchmal auch, wo und wann Sie es tragen. Wir verwenden in unserem gesamten Tyrwhitt Hemden-Sortiment eine Reihe an Webarten. Hier sind einige unserer Favoriten.

TWILL

Twill ist die englische Bezeichnung für Köpergewebe, das sich durch seine diagonal verlaufende Bindungstruktur auszeichnet. Diese Köperbindungen verlaufen schräg im „Grat“ und erzeugen so das bekannte, hellblau-weiße Denim-Jeansgewebe. Je nachdem, wie der Grat verläuft, ergibt sich ein anderes textiles Muster. Twill-Gewebe sind strapazierfähig und warm im Griff. Unsere Twill-Hemden sind dicht gewebt und da wir eine feinere Garnstärke verwenden, sieht das Gewebe nicht nur gut aus, es fällt auch gleich besser und ist knitterfrei.

TWILL-HEMDEN KAUFEN

POPLELINE

Popeline ist ein starkes und strapazierfähiges Baumwoll-Gewebe, das mit eng gewebten Fäden im einfachen Zick-Zack-Muster verarbeitet ist. Eine leichte und kühlende Webart mit glattem und seidigem Finish. Popeline Stoffe sind atmungsaktiv, deshalb trägt sich ein Popeline-Hemd ideal unter einem Anzug oder an einem warmen Tag.

POPELINE-HEMDEN KAUFEN

Fischgrätmuster

Fischgrätmuster ist ein diagonales Webmuster, das einem Fischskelett mit Gräten ähnelt, daher kommt auch der Name. Diese Webart ist wasserfester als einfache Webarten und deshalb trocknen Fischgrätmuster-Gewebe schneller und sind einfach zu bügeln. Diese Gewebeart fühlt sich glatt an, verfügt über eine warme, manchmal auch leicht glänzende Struktur und fällt weich.

HEMDEN MIT FISCHGRÄTMUSTER KAUFEN

OXFORDSTIL

Die Oxfordstil ist eine Art Panamagewebe mit einander verbundenen Kett- und Schussfäden. Meistens sind die Fäden in einer Richtung farbig und die Fäden in der anderen Richtung weiß, deshalb entsteht eine strukturierte, zweifarbige Optik. Das Oxford-Gewebe wird gerne bei der Herstellung von Freizeithemden, besonders bei denen mit Button-down Kragen, verwendet. Sie können Oxford-Hemden natürlich auch sehr gut im Büro anziehen, wenn der Schnitt und das Finish professionell genug verarbeitet sind. Oxford Materialen sind dick und wärmen perfekt an kalten Tagen.

HEMDEN IM OXFORDSTIL KAUFEN